Schröpfen

Zwischen Haut und Muskelgewebe befindet sich eine Verschiebeschicht. In dieser laufen die meisten Stoffwechselvorgänge ab. Beim Schröpfen wird ein Glas auf die Haut aufgesetzt. Durch den Unterdruck wird die Haut an dieser Stelle leicht angehoben. Dadurch ist eine punktuelle oder flächige Behandlung möglich. Die Verschiebeschicht wird gelöst und der Stoffwechsel wird aktiviert.

Die Anwendungsfälle und Einsatzgebiete sind:

  • zum lösen von Spannungen im Gewebe
  • zur punktuellen Behandlung von Hartspann und Verklebungen
  • Durchbluungsfördernd